Skip to main content
Espresso-mit-Zitrone

Espresso mit Zitrone

Hilfe bei Migräne oder Kopfschmerzen?

Espresso Romano, Café al Limone oder auch Café Canario heißt der in Italien allseits bekannte Espresso mit Zitrone. Die Zubereitung ist regional unterschiedlich, enthält jedoch immer Espresso und etwas Zitrone, die meistens in Form einer Zitronenscheibe direkt in den Espresso gelegt wird.

Hilft Espresso wirklich gegen Kopfschmerzen?

Weitreichend bekannt ist die gefäßerweiternde Wirkung von Koffein. Außerdem wird ein Enzym blockiert, welches die Weiterleitung von Schmerzen unterstützt. Somit tritt eine schmerzlindernde Wirkung ein.

Wichtig: Auf Zucker oder andere Süßungsmittel sollte unbedingt verzichtet werden!

Die Zitrone enthält Vitamin C und unterstützt den Körper auf natürliche Weise. Je nach Vorliebe kann hierzu eine Zitronenscheibe in den Espresso gelegt oder sogar eine halbe Zitrone hineingepresst werden.

Ob der Espresso Romano nun wirklich ein geeignetes Mittel zur Linderung von Kopfschmerzen oder sogar Migräne ist, hängt von vielen Faktoren wie z.B. Art des Auslösers, Intensität, weiteren Erkrankungen usw. ab. Eine Garantie ist nicht gegeben und der Auslöser sollte in jedem Fall durch einen Arzt ermittelt werden. Es gibt allerdings sehr viele positive Berichte.

Amazon verfügt über eine große Auswahl Espressomaschinen aller Preisklassen: amazon.de

Kaffeebohnen

Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität!

meingesundesleben.at-Team

meingesundesleben.at-Team

Immer bemüht alle Informationen rund um das Thema Gesundheit zu sammeln und übersichtlich wiederzugeben.

0 Kommentare

Bitte folgende Daten in eine E-Mail kopieren und ausgefüllt an blog@meingesundesleben.at senden:

Artikel: https://www.meingesundesleben.at/Artikel/11/Espresso-mit-Zitrone

Name:

Kommentar:

Wir behalten uns die Anpassung oder Nichtveröffentlichung von Kommentaren ausdrücklich vor. Die Veröffentlichung erfolgt gewöhnlich binnen weniger Tage. Eine Benachrichtigung über die Veröffentlichung oder Nichtveröffentlichung erfolgt generell nicht. Aus Datenschutz- und Performancegründen ist eine Übermittlung zur Zeit nur per E-Mail möglich.

meingesundesleben-Team