Skip to main content
Entzuendung-stoppen

Entzündung stoppen

Stoppen Sie die Entzündung mit einfachen Mitteln

Mit einer Entzündung will uns unser Körper warnen und wir sollten auch darauf reagieren, damit sich die Beschwerden nicht verschlimmern. Und das funktioniert mit ganz einfachen Mitteln!

Wenn wir uns in den Finger geschnitten haben, spüren wir sofort, wenn sich die Wunde entzündet. Je schneller dann reagiert wird, umso geringer sind die Beschwerden. Entzündungen können sich aber auch still entwickeln und bleiben so lange unbemerkt, wie Entzündungen im Gelenkgewebe bei Rheuma. Doch auch hier bringen einfache Mittel Besserung, sodass langfristige Schäden durch Entzündungen verhindert werden.

Die besten Entzündung-Stopper sind hier aufgeführt:

Arnika-Salbe hilft bei Rheuma

Zu einer Entzündung der Gelenke bei der rheumatoiden Arthritis kommt es schubweise und sie ist fortschreitend. Ratsam ist hier, Arnika-Salbe aus der Apotheke auf die schmerzenden Stellen aufzutragen, und zwar dreimal täglich.

Diabetes mit Bewegung schlagen

Betroffene mit Diabetes Typ II kämpfen in der Regel mit einer Vielzahl an Entzündungen, wie etwa im Fettgewebe, an den Gefäßen oder in der Leber. Studien haben hier ergeben, regelmäßige Bewegung führt zur Vermehrung von entzündungshemmenden Immunzellen. Täglich etwa zwanzig Minuten zügiges gehen reicht bereits aus um Erfolg zu erzielen.

Den Darm gesund ernähren

Wer an häufigen Durchfällen wegen einer chronischen Entzündung des Dickdarms leidet, sollte Lebensmittel zu sich nehmen, welche der Entzündung entgegenwirken.

Empfohlen werden täglich:

  • Drei Handvoll Gemüse
  • Zwei Handvoll Obst
  • Drei Esslöffel kalt gepresstes Olivenöl
  • Gewürze wie Zimt, Ingwer, Kurkuma und Kardamom

Diese Zusammenstellung sollte Linderung bringen.

Tee bringt Ruhe in den Magen

Bauchschmerzen und Übelkeit sind die Begleiter einer akuten Magenschleimhautentzündung. Arznei-Tees mit Heilpflanzen aus der Apotheke sind hier empfehlenswert und geeignet sind die Pflanzen Fenchel, Löwenzahn, Schafgarbe, Salbei und Kamille.

Öl hilft bei Zahnfleischentzündungen

Etwa die Hälfte der deutschen Erwachsenen leiden immer wieder an Zahnfleischentzündungen. Bekämpft werden die auslösenden Bakterien mit einem Esslöffel, Sesam- oder Kokosöl nach dem Aufstehen, aber vor dem Frühstück. Das Öl muss etwa 10 Minuten kräftig zwischen den Zahninnenräumen durchgezogen werden. Das Öl dann nicht in den Ausfluss, sondern im Müll entsorgen.

Kühlung durch Topfen

Eine Sehnenscheidenentzündung zeigt sich durch ein warmes, geschwollenes Handgelenk mit Schmerzen bei Bewegung. Hier hilft Topfen (Quark), ob verstaucht oder entzündet, einfach den Topfen fingerdick auf ein feuchtes Tuch streichen und um das schmerzende Gelenk legen. Ein weiteres Tuch hilft zum Fixieren.

Bei Halsschmerz - Manuka Honig

Halsschmerzen sind lästig, aber mit Manuka Honig werden sie im Keim erstickt. Der Manuka-Honig aus Neuseeland hat eine hohe Konzentration an Methylglyoxal und ist deshalb viel wirksamer gegen Infektionen, Bakterien und Viren wie der normale Honig. Erhältlich ist der besondere Honig in Reformhäusern.

Die Haut braucht Fett

Wir waschen uns des Öfteren die Hände und benutzen teils täglich Desinfektionsmittel. Dadurch wird die oberste Hautschicht stark belastet und es kann zu Ekzemen und Entzündungen kommen, was sich mit geröteter, trockener und juckender Haut bemerkbar macht. Besonders empfehlenswert ist hier unraffinierte Sheabutter. Sie hat Ähnlichkeit mit den hauteigenen Fetten und repariert die gestörte Hautbarriere. Erhältlich in Reformhäusern und Apotheken.

Migräne mit Fußbad stoppen

Migräne entsteht durch übererregte Nerven, welche Entzündungsprozesse im Hirngewebe und an Hirnhäuten auslösen. Hilfestellung leistet ein Fußbad mit Senfmehl aus dem Reformhaus. Das Nervensystem wird beruhigt und der Kopfschmerz dadurch gestoppt. Dazu nimmt man eine große Schüssel mit lauwarmem Wasser und zwei Esslöffel Mehl. Die Füße etwa fünfzehn Minuten baden und dann gut abspülen.

Lesenswerte Bücher zum Thema Entzündung: amazon.de

Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität!

meingesundesleben.at-Team

meingesundesleben.at-Team

Immer bemüht alle Informationen rund um das Thema Gesundheit zu sammeln und übersichtlich wiederzugeben.

0 Kommentare

Bitte folgende Daten in eine E-Mail kopieren und ausgefüllt an blog@meingesundesleben.at senden:

Artikel: https://www.meingesundesleben.at/Artikel/10/Entzuendung-stoppen

Name:

Kommentar:

Wir behalten uns die Anpassung oder Nichtveröffentlichung von Kommentaren ausdrücklich vor. Die Veröffentlichung erfolgt gewöhnlich binnen weniger Tage. Eine Benachrichtigung über die Veröffentlichung oder Nichtveröffentlichung erfolgt generell nicht. Aus Datenschutz- und Performancegründen ist eine Übermittlung zur Zeit nur per E-Mail möglich.

meingesundesleben-Team